Weingut

Das Panoramaweingut Reinhard Baumgärtner setzt auf seine einmalige Position oberhalb von Hohenhaslach, von der Vinothek und der kleinen Parkanlage mit heimischen Pflanzen, Oliven und Feigen aus reicht die Sicht an klaren Tagen bis zum Schwarzwald und zur Schwäbischen Alb. Die Baumgärtners sind tief verwurzelt in ihrer Heimat, Familienwerte bedeuten ihnen sehr viel. Jung und Alt helfen seit jeher zusammen, und mit den Kindern Josua, Hanna, Aaron und Lucia steht die sechste Generation im Hause bereit.

Für Schwaben ist Qualität ein zentraler Begriff – bei Autos und Maschinen ebenso wie beim Essen oder beim Wein. Im Keller arbeitet Weinbautechniker Reinhard Baumgärtner traditionell: alle Rotweine werden auf der Maische vergoren, kurze Wege im 2002 neu erbauten Keller sorgen für schonende Verarbeitung. Doch letztlich entsteht die Qualität beim naturnahen Anbau draußen im Wengert.

Bei den Sorten stehen, wie sich das gehört, auf zehn Hektar Fläche die Württemberger „Klassiker“ im Vordergrund: Trollinger, Lemberger, Riesling, Spätburgunder, Muskattrollinger, Dornfelder, Schwarzriesling und Gewürztraminer. Aber auch internationale Rebsorten wie Merlot und Chardonnay haben ihre Fans gefunden. Und mit der Pflanzung von Cabernet Cubin, Grauburgunder und Sauvignon Blanc geht das Panoramaweingut neue Wege. Manchmal führen diese sogar zurück in die Vergangenheit: der Sauvignon Blanc wurde in früheren Jahrhunderten schon in Württemberg angebaut – nur dass er damals noch „Muskatsylvaner“ hieß. So schließt sich der Kreis.

Das Weingut Baumgärtner ist seit vielen Jahren Ausbildungsbetrieb und nimmt die Verantwortung ernst, künftige Generationen zu fördern. Dabei geht es nicht nur um Fachwissen, sondern um Verständnis für die Weinkultur als Ganzes.